Suchfunktion

Dr. Malte Graßhof ist neuer Präsident des Verwaltungsgerichts Stuttgart

Datum: 04.04.2018

Kurzbeschreibung: PRESSEMITTEILUNG vom 04.04.2018

-

Mit Wirkung zum 1. April 2018 wurde der bisherige Präsident des Verwaltungsgerichts Sigmaringen, Dr. Malte Graßhof, zum Präsidenten des Verwaltungsgerichts Stuttgart ernannt. Er ist Nachfolger von Gudrun Schraft-Huber, die seit dem Jahreswechsel als Präsidentin des Verwaltungsgerichts Karlsruhe tätig ist.

Bild Dr. Graßhof

Herr Dr. Graßhof wurde 1970 in Bonn geboren und studierte Rechtswissenschaften in Bonn und in Freiburg. Nach Ablegung der beiden juristischen Staatsprüfungen trat er 1999 als Proberichter am Verwaltungsgericht Sigmaringen in den Justizdienst des Landes Baden-Württemberg ein. 2001 wurde er als wissenschaftlicher Mitarbeiter an das Bundesverfassungs-gericht abgeordnet. Weitere Abordnungen führten ihn zum Justizministerium Baden-Württemberg, zum Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg in Mannheim und zum Staatsministerium Baden-Württemberg. Im Jahr 2009 wurde Herr Dr. Graßhof zum Richter am Verwaltungsgericht ernannt, kehrte aber im Wege der Abordnung als Leiter des Referats für das richterliche Personal der Fachgerichtsbarkeiten und Dienstrecht an das Justizministerium Baden-Württemberg zurück.

Ab April 2013 bekleidete Herr Dr. Graßhof das Amt des Vizepräsidenten des Verwaltungs-gerichts Karlsruhe, bevor er mit Wirkung zum 1. Februar 2016 zum Präsidenten des Verwaltungsgerichts Sigmaringen ernannt wurde. Seit 2006 ist Herr Dr. Graßhof außerdem als Lehrbeauftragter an der Universität Tübingen tätig. 

Am Verwaltungsgericht Stuttgart übernimmt Herr Dr. Graßhof zugleich den Vorsitz der 6. Kammer, die insbesondere für Ausländerrecht, Baurecht, Bestattungs- und Friedhofsrecht sowie das Recht des öffentlichen Dienstes zuständig ist.

Fußleiste